Tagebuch von Xenia Mantares

Xenia Mantares - Miss Mantares

Willkommen zu meinem Tagebuch, dem Tagebuch von mir, Xenia Mantares. Hier möchte bzw. werde ich alles mit euch teilen, was in meinem Leben so passiert und berichtenswert ist.

Allerdings ein Hinweis: Die ersten 19 Tage im Januar sind aktuell ausschließlich in Englisch gehalten… ich führe das Tagebuch erst ab dem 21. Januar zweisprachig. Das macht mir zwar die doppelte Arbeit, aber für euch mache ich doch fast alles… wer die ersten 19 Tage nicht versteht, dem lege ich den Google Translator ans Herz.

Tagebuch von Xenia Mantares - 17.07.2022 -

Xenia Mantares Katakomben Paris

Katakomben in Paris

In den letzten Wochen wäre tatsächlich wieder einiges gewesen, was ich euch gerne berichtet hätte. Wir waren in Berlin und Bologna, wir waren in Köln, wir haben jeden Menge Fotos gemacht, wir waren auf der SRD-Party in München – und vieles mehr. Aber leider – wo viel gemacht wird, bleibt wenig Zeit übrig. Dazu das herrliche Wetter, wo ich viel lieber draußen bin anstatt am Computer zu tippen. Bei meinem Mann Stephan schaut das logischerweise ähnlich aus.

Dennoch ist jetzt wenigstens bei ihm der nächste Teil von unserem wunderschönen Paris-Trip online gegangen. Nämlich der Besuch in den Katakomben Paris. Wer auf Schädel, Knochen und düstere Orte mit Geschichte steht, ist hier bestens aufgehoben.

Mir hat es sehr gut gefallen. Wer nach Paris kommt, sollte die Katakomben auf jeden Fall besuchen.

Die Katakomben von Paris – definitiv sehr empfehlenswert

Tagebuch von Xenia Mantares - 11.06.2022 -

Xenia Mantares Paris Eiffeltower

Besuch im Moulin Rouge in Paris

Leider ist es mir derzeit auch weiterhin nicht möglich, mein Tagebuch zu aktualisieren. Das habe ich euch vor einigen Wochen ja schon mitgeteilt und es hat sich nichts daran geändert. Leider. Aber es kommen auch wieder andere Zeiten, versprochen.

Allerdings war ich vor ein paar Wochen endlich in der Stadt der Liebe – Paris. Natürlich zusammen mit meinem Mann Stephan. Wir haben dort zwar nicht viel mit Latex gemacht, aber zumindest das eine oder andere Bild von mir von dort könntet ihr vielleicht auf meinem Insta-Account gesehen haben.

Das meiste was wir dort gemacht haben dürfte vermutlich weniger spannend für euch sein. Aber am Besuch im weltberühmten Moulin Rouge und unseren Eindrücken möchten wir euch dann doch gerne teilhaben lassen. Nachdem Stephan auf seiner Homepage ausführlich darüber berichtet hat, empfehle ich euch an dieser Stelle einfach einen Besuch auf seiner Seite.

Moulin Rouge in Paris – Empfehlenswert oder Touristen-Abzocke?

 

Tagebuch von Xenia Mantares - 24.04.2022 -

Rheinfall Schaffhausen

Eigentlich ist mein Tagebuch derzeit ja geschlossen, siehe mein letzter Beitrag. Allerdings waren wir wieder einmal auf einer Fetisch-Party und so gibt es einiges zu berichten. Wir waren auf der SRD-Zürich. Davor allerdings beim Rheinfall in Schaffhausen und für Bilder haben wir die Zeit auch wieder genutzt… all das findet ihr, wenn ihr den Bericht vom Rheinfall anschaut. Von dort aus sind dann die anderen Sachen verlinkt.

Bis bald wieder.

Xenia Mantares

Rheinfall Schaffhausen

Rheinfall in Schaffhausen

Tagebuch von Xenia Mantares - derzeit geschlossen -

Xenia Mantares privacy

Meine Lieben,

ihr habt ja sicherlich festgestellt, dass ich es nicht mehr schaffe dieses Tagebuch alle paar Tage zu aktualisieren. Das hat mehrere Gründe, der ausschlaggebendste ist sicherlich der Faktor Zeit.

Wir sind mit unserer kleinen Familie dann doch viel beschäftigt und auch viel unterwegs. Gerade jetzt, wo die Tage wieder wärmer werden und die Corona-Beschränkungen weniger geworden sind, ist die Zeit die ich vor´m Computer verbringe(n möchte) nicht mehr so viel wie noch vor ein paar Monaten.

Außerdem haben wir beschlossen, unser Privat-Leben außerhalb von Latex auch wieder etwas privater zu gestalten. Mein Mann Stephan hat seine Social-Media-Aktivitäten außerhalb von seinem Tattoostudio derzeit auch komplett auf Eis gelegt.

So weit werde ich jedoch nicht gehen, auf Instagram gibt es weiterhin alle zwei Tage ein Foto von mir.

Natürlich werde ich auch wieder weiter an dieser Seite basteln. Ich werde außerdem weiter Shootings machen, Bilder posten – insbesondere die, die für Insta nicht geeignet sind –  und wir haben auch schon wieder einiges an Karten für Fetisch-Parties in den nächsten Monaten.

Da schreib ich dann sicher auch wieder Berichte. Von dem einen oder anderen Highlight außerhalb von Latex gibt es sicherlich auch wieder etwas zu lesen, aber das seht ihr dann in meiner Insta-Story. Aktuell habe ich ein Verzeichnis von den wirklich guten Parties, Shops und Herstellern im Kopf, welches ich in den nächsten Wochen schreiben möchte. Aber auch das seht ihr dann in meiner Insta-Story.

Das tägliche Tagebuch lege ich hiermit jedoch offiziell vorerst auf Eis. Im Herbst schaut es vielleicht wieder anders aus, wer kann das schon wissen…

Danke für´s lesen, danke für euren netten Kommentare, danke für eure likes und euren Support.

Bis bald.

Xenia Mantares

Tagebuch von Xenia Mantares, 03. April 2022

Xenia Mantares

Endlich wieder Latex

Ich bin ja froh, dass ich euch endlich wieder einmal etwas aus dem Bereich „Fetisch & Latex“ berichten kann. Wir waren auf einer Fetischparty in München, genauer gesagt auf der „Le Cafe Bizarre“ im Nachtwerk in München.

Bevor es aber zu einer heißen Party in dünnen Outfits ging, stand am Nachmittag erst einmal genau etwas gegensätzliches auf dem Programm: Der TSV 1860 gegen den 1. FC Saarbrücken. Schon irgendwie fies, dass es letztes Wochenende so schön war (meine Tagebucheinträge von den Ausflügen habt ihr ja sicher gelesen) und es pünktlich zum Spieltag dann wieder schneit… aber gut.

Wir waren mit der Familie bis kurz vor Anpfiff ohnehin wieder in der VIP-Alm und hatten uns für´s Stadion auch passend angezogen. Spiel war diesmal gut, das Ergebnis unbefriedigend und nach dem Spiel wärmten wir uns noch etwas in der Alm auf. Richtig heiß sollte es aber erst am Abend werden:

Le Cafe Bizarre stand an, die Party vom Domination in München… (weiterlesen)

Tagebuch von Xenia Mantares, 31. März 2022

Tegernsee

Ich wollte euch ja noch von meinem Wochenende berichten, wobei ihr den Samstag ja im Beitrag drunter nachlesen könnt. Der Samstag war schon schön, aber der Sonntag war fast noch besser. Mein Mann schlug vor… weiterlesen

Tagebuch von Xenia Mantares, 27. März 2022

Die letzten Wochen waren leider unglaublich arbeitsintensiv und die wenige freie Zeit habe ich nach Möglichkeit draußen verbracht, wenn das Wetter schon einmal so schön ist. So sind die Tagebucheinträge von so Sachen wie Fußball mit dem Löwen in Mannheim, IKEA-Besuche und ähnliches zwar in meinem Kopf verfasst, aber letztlich nicht geschrieben worden. I´m so Sorry… aber wirklich spannendes war nicht dabei.

Am letzten Wochenende wäre endlich wieder einmal „Fetisch“ dran gewesen. Die Shout! In Leipzig. Die Karten dafür hatte ich ja schon vor Monaten gekauft und eigentlich wollten wir ein ganzes Wochenende in Leipzig verbringen und auf der Shout! mal wieder so richtig feiern. Letztlich war das aber zeitlich einfach nicht drinnen, Leipzig sind auch 450 Kilometer einfach Fahrt und so haben wir unser Ticket leider verfallen lassen. Wenigstens konnten wir das Hotel noch kostenfrei stornieren…

Somit waren wir am Samstag dann nicht in Latex unterwegs, sondern „ganz normal“ zum Brotzeit machen im Biergarten bei dem traumhaft schönen Wetter – und am Abend dann im Kino. Wenigstens mit Latex-T-Shirt und meinem Swedish-Collar… Viel mehr spannendes gibt es vom Samstag bzw. der Woche nicht zu berichten, aber ich möchte dieses Tagebuch hier ja auch nicht ganz einschlafen lassen. Habt eine schöne Woche!

Xenia Mantares

Tagebuch von Xenia Mantares, 17. März 2022

Xenia Mantares Koppermann Artwork

Nachdem wir am Tag zuvor mit Jan beim Shooting soviel Spaß hatten, beschlossen wir ihn auch am Freitag mit in „The WOW! Gallery“ zu nehmen. Habt ihr davon schon einmal gehört? Das ist ein Ort, an dem 25 Sets für Foto-Shootings aufgebaut sind. Perfekt für die Generation Instagram.

Normalerweise ist es besser dort eine Reservierung zu machen (bei unserem letzten Berlin-Trip war die WOW!-Gallery ausgebucht), aber an diesem Freitag Vormittag war es sehr leer. So konnten wir in alle Ruhe jede Menge Fotos machen und herumalbern. Ja, wir haben auch einige gute Bilder auf Stephans iPhone, aber wir veröffentlichen keine davon bevor nicht Jan seine Fotos veröffentlich hat. Übrigens keine große Überraschung: Die professionellen Fotos sind dann doch deutlich besser geworden als die Bilder mit dem iphone, zumindest soweit wir es in der Vorschau gesehen haben.

Danach ging es noch zu Chronomatic, anschließend zu Feitico und zum krönenden Abschluß zu Fantastic Rubber. Ja, ich hab einiges an neuem Latex… und ihr werdet es sehen. Versprochen.

Ganz zum Schluß ging es zum Fußball, die Münchner Löwen auswärts bei Viktoria Berlin. Nett, aber kalt. Pünktlich mit dem Schlusspfiff verließen wir Berlin.

Tagebuch von Xenia Mantares, 13. März 2022

Xenia Mantares, Fetish-Model, Berlin

…und schon wieder: (Fetisch-)Trip nach Berlin

Erst im Januar waren wir in Berlin, nicht zuletzt um bei Fantastic Rubber neues Latex zu ordern und auch im Schwarzen Reiter ein paar schöne Sachen zu kaufen.

 

Jetzt gab es zwei Monate später schon wieder – mindestens – drei gute Gründe, um erneut in die Hauptstadt zu reisen:

1. Fantastic Rubber war schneller als prognostiziert, die Sachen waren schon fertig. Gut, die hätten wir auch schicken lassen können, aber da waren ja noch zwei andere Gründe…

2. Mein erstes „richtiges“ Foto-Shooting stand an. Es haben bei mir ja schon einige Fotografen für ein Shooting angefragt, aber irgendwie hat erst dieses mal alles perfekt gepasst und so haben wir uns für das erste Shooting mit „Koppermannartwork“ entschieden. Bislang haben wir nämlich alle Fotos selber mit einem Iphone gemacht. Wir mögen die Bilder und das wichtigste: Wir haben Spaß beim machen… aber natürlich kann ein richtiger Fotograf mit dem richtigen Equipment noch mehr herausholen…

3. Grund Nummer drei war vor allem natürlich ein Grund für meinen Mann: Seine Löwen spielten in Berlin. Natürlich gibt es noch unzählige gute Gründe mehr für einen Berlin-Besuch, aber für uns war die Kombination dieses mal Grund bzw. Gründe genug.

In Absprache mit Jan (Koppermann) haben wir uns dann ein schönes Zimmer im Hotel Riu Plaza Berlin gebucht. Also eine kleine Suite, damit es auch genug guten Foto-Hintergrund gibt. Was soll ich sagen… das Shooting war super-lustig und hat Spaß gemacht, Jan & Stephan haben sich etwas viel über Fußball unterhalten und waren sofort auf einer Wellenlänge… und so sind wir danach noch spontan zum Essen gegangen und haben für den Freitag morgen – also rund 12 Stunden später – sofort den nächsten Shooting-Termin ausgemacht.

Da ging es dann in die WOW!-Gallery, Stephan und ich wollten da sowieso hin und Jan wollte spontan mitkommen… aber davon so wie vom restlichen Tag in Berlin handelt dann mein nächster Tagebucheintrag.

Xenia Mantares

Tagebuch von Xenia Mantares, 04. März 2022

Xenia Mantares Mödlareuth
Xenia Mantares, Mödlareuth

Zu Besuch an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze

Passend zu meinem letzten Eintrag und meinem schlechten Gefühl was diesen Krieg angeht, waren wir gestern in Mödlareuth. Mödlareuth ist ein kleines Dorf, welches nach dem zweiten Weltkrieg zu unterschiedlichen Besatzungszonen aufgeteilt wurde. Dementsprechend war ein Teil vom Dorf Jahrzehntelang hinter der Mauer in der DDR, der andere Teil gehörte zur Bundesrepublik Deutschland und durfte ungehindert in der Welt umherreisen.

Es ist immer noch ein Dorf mit rund 40 Einwohnern – und einem Museum über die Teilung. Auch stehen noch alte Grenzanlagen und man kann einen Film über die Geschichte der Teilung anschauen.

Ich hab euch ja Anfang Januar schon einmal von meinen Eindrücken vom Besuch von „DIE MAUER“ in Berlin berichtet. So ähnlich war es gestern auch wieder. Ich bin einfach froh, dass ich das Glück hatte erst nach den Weltkriegen und nach dem Mauerfall geboren worden zu sein. Menschen sollten nicht eingesperrt sein, nicht kämpfen oder Angst um ihr Leben oder das ihrer Verwandten haben müssen.

Habt ein wunderschönes Wochenende. Bald habe ich auch wieder schönere Themen – hoffe ich ;).

Xenia Mantares

Tagebuch von Xenia Mantares, 02. März 2022

Xenia Mantares TSV 1860 - 1. FC Kaiserslautern
TSV 1860 1. FC Kaiserslautern

Es tut mir wirklich unfassbar leid, dass ich es leider nicht schaffe dieses Tagebuch wie geplant jeden zweiten Tag zu aktualisieren. Aber mir fehlt etwas die Motivation…. der verf***te Krieg im Osten macht mir Angst und zieht meine Stimmung etwas runter. Dann war ich noch etwas krank… und last but not least: Es ist auch nicht wirklich viel aufregendes passiert.

Das schönste war definitiv, dass wir Urlaubspläne für Frühling und Sommer gemacht haben. Ja, wir werden es dieses Jahr endlich nach Paris schaffen. Die Stadt der Liebe. Liebe ist sooo wichtig, gerade in diesen Zeiten….

Ansonsten waren wir gestern wieder beim Fussball. Sechzig gegen Kaiserslautern. Allerdings war es deutlich besser als das letzte Spiel… sowohl vom Spiel, als auch vom Ergebnis her als auch der Atmosphäre… und nicht ganz so gottlos kalt, was auch nicht schlecht war.

Zudem hat mir das Statment für den Frieden gut gefallen.

Ich gebe mir mit dem Tagebuch wieder mehr Mühe. Versprochen. Außerdem wollte ich auch die anderen Kategorien eigentlich schon längst mit mehr Leben füllen… aber das kommt alles noch.

Xenia Mantares

Tagebuch von Xenia Mantares, 22. Februar 2022

Ehrlich Brothers München
Xenia Mantares Therme Erding
Xenia Mantares TSV 1860 München

Was für ein Wochenende…

Es gibt ja diese Wochenenden, da passiert wenig. Man macht vielleicht ein paar Sachen daheim, ist etwas faul, mag bei dem Wetter nicht raus und es passiert nicht wirklich viel. Zumindest nicht viel, was ich hier öffentlich schreiben würde.

…und dann war da das letzte Wochenende, wo wirklich jede Menge passiert ist. Wenn auch nicht wirklich aus dem Bereich „Fetisch“, zumindest nicht für dieses Tagebuch :).

Wir haben zwar Freitag eine kleine Shopping-Tour unternommen und waren unter anderem im Styleplanet in München, nachdem ich mir ja vor ein paar Wochen erst neue Schuhe im Domination München geholt habe.

Aber eingekauft haben wir diesmal nichts. Muss ja auch nicht immer sein :).

Samstag waren wir bei den Ehrlich Brothers. Zuerst mit der ganzen Groß-Familie männlicherseits im Hans im Glück, in dem es auch leckere vegetarische Burger gibt.

Danach ging es mit der ganzen Familie zur Zaubershow der Ehrlich Brothers in der Olympiahalle München. Fotos und Videos darf man dort ja außer in den Pausen nicht machen, was gut ist, denn so konzentriert sich jeder auf die Show und hat die Hände frei zum klatschen. Was auf vielen Konzerten leider verloren gegangen ist durch die Handies und oftmals die Stimmung tötet. Das ist hier aber nicht passiert. War auf jeden Fall eine richtig gute Show, viel besser als die beiden im Fernsehen rüberkommen.

Ein schönes Gefühl, dass mit einer fast vollen Olympiahalle endlich wieder so etwas wie ein normaler Unterhaltungsabend stattfand.

Sonntag haben wir uns dann wieder einen kompletten Tag Auszeit in der Therme Erding gegönnt. Fast 12 Stunden, wie ein Urlaubstag… einfach traumhaft da draußen. Aber alles was ich schreibe würde sich wie mein Tagebucheintrag vom 03. Januar lesen.

Nur dass wir diesmal auch gerutscht sind. Die Therme Erding ist einfach schön. Wenn auch leider etwas teuer.

Wo viel Licht ist, ist natürlich auch Schatten. In diesem Falle ist der Schatten leider der Montag Abend. Ich habe Stephan zum Fußball begleitet.

Er hatte mich davor schon darauf vorbereitet, dass das weder sonderlich Stimmungsvoll noch ein gutes Fußballspiel werden würde. Leider hatte er Recht. Witzig war es vor dem Spiel noch in der VIP-Alm der Löwen – dort gab es gutes Essen und Wein.

Umsonst bzw. im Preis der VIP-Karten enthalten und die bekommt sein Tattoostudio ja für das Sponsoring. In der Alm hätten wir gerne länger bleiben können, aber es war ja noch Fußball… und dummerweise ein eisiger Wind, Schneeschauer… somit ein ordentlicher Kontrast zum Sonntag im warmen.

Verloren haben die Löwen auch noch. Jetzt lass ich Stephan mal wieder ein paar Spiele alleine gehen… und dann starten wir den nächsten Versuch.

Habt eine wunderbare Woche.

Xenia Mantares

Tagebuch von Xenia Mantares, 19. Februar 2022

Xenia Mantares Gran Canaria Maspalomas

Nachdem sich derzeit nicht wahnsinnig viel Spannendes ereignet überlege ich, ob ich euch nicht ein paar Sachen vom Urlaub auf den Kanaren berichten soll. Konkret: Von Gran Canaria und Teneriffa. Diesen beiden Inseln haben wir ja erst einen Besuch abgestattet.

Leider hatten wir etwas Pech mit dem Wetter: Eine Calima war vor Ort. Es war zwar die ganze Zeit schön warm und für unsere helle Haut und unsere Tattoos schadet es gar nicht, wenn die Sonne nicht total drauf knallt… aber mit schönen Latex-Außenaufnahmen ist es nicht wirklich was geworden, weil der Himmel und dadurch auch das Meer etwas trüb wirkt.

Das war etwas schade, denn in beiden Inseln hatten wir – eigentlich – eine sehr schöne Aussicht, insbesondere bei den Dünen von Maspalomas…

Aber wir sind ja auch nicht zum Fotos machen in den Urlaub geflogen, sondern um uns zu erholen und etwas Sonne und Energie zu tanken und das hat geklappt. Wir hatten einen Traumhaft schönen Urlaub. Mit den Fotos Indoor sind wir zudem auch sehr happy, da werdet ihr in den nächsten Wochen noch einiges sehen…

Bevor ich mich den Einzelnen Erlebnissen/Ausflügen widme: Gibt es etwas, was euch bei den beiden Inseln besonders interessiert? Dann schreibt es mir doch unter mein neuestes Bild auf Insta, das ist das mit dem Weinglas auf der Couch… aufgenommen im Hard Rock Hotel Teneriffa. Das würde ich im Übrigen jederzeit empfehlen. Etwas abgelegen, aber die Zimmer sind ein Traum.

Habt ein wunderschönes Wochenende

Xenia Mantares

Tagebuch von Xenia Mantares, 12. Februar 2022

Xenia Mantares Baum fällen

Heute erzähle ich euch etwas, was vermutlich die wenigsten von mir erwartet hätten die nur meine Latex- und Wein-Fotos kennen: Es war Holzarbeit angesagt. Das mache ich schon einige Jahre, inkl. Motorsägenschein und allem was dazu gehört. Ein hervorragender Ausgleich zum Alltag im Büro, zur Hausarbeit, Latex oder dem sonstigen Leben – ich hab euch ja schon öfters geschrieben, dass ich kein verwöhntes Luxus-Püppchen bin.

Also war ich u.a. zusammen mit meinem Mann im Wald und wir haben Bäume gefällt. Wobei ich verantwortlich bin für den Umgang mit der Kettensäge – und Stephan „darf“ dann die Keile mit dem Vorschlaghammer in die Bäume schlagen. Oder Videos von mir bei der Arbeit machen. Aber er fotografiert und filmt mich ja ohnehin recht gerne…

Zudem waren wir noch etwas unter Zeitdruck, denn pünktlich um 14:00 Uhr mussten wir bereits wieder vor einem Fernseher sein. Schließlich kamen die Löwen im TV in Meppen.

Mein Mann hat mir schon ein paar mal erzählt – ganz romantisch – dass einer der schönsten Tage in seinem Leben der Aufstieg des TSV 1860 in Meppen war. Zum Glück nur “einer der schönsten Tage” und nicht “der schönste Tag” ;)…

Beyond Meat Burger Xenia Mantares

Darum fährt er auch recht gerne dorthin um in Nostalgie und schönen alten Zeiten zu schwelgen. Heute hat er es auf jeden Fall vorgezogen, mit mir im Wald zu arbeiten und bei mir zu bleiben. Sehr schön. Dafür habe ich uns dann auch noch leckere Burger zum Spiel gemacht.

Natürlich mit Beyond Meat. Immer wieder faszinierend… wenn man nicht wüsste, dass das kein echtes Fleisch ist, man würde es nicht merken. Auch der vegane Fake-Gouda hat hervorragend geschmeckt.

Sinnvoll Arbeit verrichtet, lecker und ohne Tierleid  gegessen – das nenne ich einen guten Samstag. Natürlich ist noch eine Steigerung möglich, aber für einen „normalen Tag“ durchaus sehr, sehr gut.

Später stelle ich noch Fotos aus Teneriffa auf Insta online, mit meinem neuen Freund aus Gummi bzw. Plastik. Ihr dürft gespannt sein… ich bin immer noch etwas verliebt. Hier in der Galerie folgen die Bilder dann in den nächsten Tagen…

Genießt euer restliches Wochenende!

Xenia Mantares

Tagebuch von Xenia Mantares, 11. Februar 2022

Xenia Mantares Fetisch

Eigentlich wollte ich ja endlich damit anfangen meine ersten Urlaubseindrücke mit euch zu teilen, aber ich schulde euch ja noch ein Foto… ist ja auch vom Urlaub ;)..

Nicht dass es mich wirklich überrascht hätte, aber eine große Mehrheit von 96% möchte das ganze Foto sehen.

Ok, hier bzw. in der Galerie ist es… und vorerst nur dort. Nachdem Insta ja neulich erst ein Foto von mir gelöscht hat, bin ich jetzt ein bißchen vorsichtig.

Habt ein wunderschönes Wochenende.

Xenia Mantares

Nachdem wir am Wochenende unterwegs sind, werde ich es vermutlich noch nicht schaffen mit den Urlaubseindrücken anzufangen.

Tagebuch von Xenia Mantares, 09. Februar 2022

Xenia Mantares Knebel

Eigentlich wollte ich mein Tagebuch nach der langen Pause mit etwas schönem wieder neu beginnen. Es gibt nämlich jede Menge schönes von meinem bzw. unserem Urlaub zu berichten. Die ersten Bilder habt ihr ja bereits gesehen.

Leider starte ich mit etwas weniger schönem: Instagram hat eines meiner Bilder gelöscht. Zu sexueller Inhalt. Das haben sie schon einmal gemacht und das betroffene Bild nach meiner Reklamation dann wieder freigeschaltet. Dieses mal beharren sie jedoch darauf, dass das Bild mit dem Knebel zu sexuell ist. Ein User hatte uns (mein Mann hatte es in seinem Account veröffentlicht und wir haben es gemeinsam geteilt) schon nach der Veröffentlichung darauf hingewiesen, dass der Knebel wohl zu Problemen führt. Leider hat er Recht behalten.

Ich möchte mich an dieser Stelle gar nicht zu sehr über die Regeln beklagen – wenn sie so sind, dann sind sie eben so. Verstehen muss man es jedoch nicht, wenn man überlegt was Insta/Facebook ansonsten so auf ihren Seiten dulden. Sei es drum… hier habt ihr jetzt das zu sexuelle Bild und ich weiß jetzt, welche Bilder eben nur für die Galerie auf dieser Seite sind… und die schönen Urlaubserinnerungen folgen dann eben in den nächsten Tagen.

Xenia Mantares

PS: Zur Sicherheit hab ich einen Backup-Account bei Insta angelegt: @miss_stihl ist der Name. Vielleicht folgt ihr mir vorsichtshalber auch dort – man kan ja nie wissen ;).

Tagebuch von Xenia Mantares, 25. Januar 2022

Xenia Mantares TSV 1860

Zum Wochenbeginn gibt es gute Nachrichten aus Berlin. Ihr erinnert euch noch an unseren Ausflug zu Fantastic Rubber Anfang des Jahres? Heute kam die Nachricht, dass die ersten Einkäufe bereits unterwegs zu uns sind… was bedeutet, dass wir bald neue Bilder machen können.

Wenn wir schon beim Thema Bilder sind: Welche Bilder mögt ihr denn? Welche Szenerie? Mich alleine? Mich mit einer zweiten Frau? Oder mich mit einem Mann? Welche Hintergründe oder Orte gefallen euch? Schreibt das gerne unter mein neuestes Bild auf Instagram, ich freue mich über jede Anregung.

Leider habe ich es noch nicht geschafft, mehr von euren Fragen in “Fragen & Antworten” zu beantworten. In meiner Arbeit ist es derzeit leider sehr stressig, viele Überstunden fallen an… da fällt das Hobby leider etwas nach hinten. Aber ich werde versuchen in den nächsten Tagen soviel wie möglich noch zu beantworten – habt bitte etwas Geduld mit mir.

Habt eine schöne Woche

Xenia Mantares

Tagebuch von Xenia Mantares, 23. Januar 2022

Fragen & Antworten…

Xenia Mantares Fragen und Antworten

Was gibt es spektakuläres vom Wochenende zu berichten? Klar, dass ich nicht von allem schreiben kann und will was ich so erlebt habe. Zur Zeit ist das ja meistens ohnehin nicht sonderlich aufregend. Am Samstag war ich Nachmittags bei einer Freundin zum Kaffee trinken, das hatte ich extra so gelegt damit mein Mann in Ruhe Fußball schauen kann.

..und was passiert? Die sagen das Spiel in letzter Minute ab wegen mehrerer Corona-Fälle. Ich hab mir den Kaffee mit meiner Freundin trotzdem schmecken lassen und mein Mann war somit im Nieselregen etwas länger alleine mit dem Hund draußen.

Am Abend haben wir dann unsere neue Foto-Lampe ausprobiert, yeah – Latex-Time. Das eine oder andere Ergebnis von den ersten Versuchen werdet ihr vermutlich in den nächsten Wochen hier sehen… und wir dachten:

Wenn wir uns schon Latex widmen, dann können wir ja nebenbei eine Frage- und Antwort-Runde auf Instagram starten und eure Fragen beantworten. Ich könnte dann damit mein „Fragen & Antworten“ füllen… aber falsch gedacht.

Innerhalb von wenigen Minuten waren mehr als 50 Fragen da… ein paar habe ich beantwortet, einige werde ich in den nächsten Tagen noch bei Fragen & Antworten beantworten, aber das alles Stück für Stück. Sorry Jungs, es ist halt „nur“ ein Hobby…

Sonntag haben wir uns dann wieder eine Auszeit in der Therme gegönnt… und zwar den ganzen Tag. Aber wie so ein Tag abläuft, habe ich ja weiter unten schon berichtet… und morgen startet dann schon wieder die Arbeitswoche. Habt ihr eine gute Woche.

Xenia Mantares

Tagebuch von Xenia Mantares, 21. Januar 2022

Die doppelte Arbeit…

Xenia Mantares - Englisch - Deutsch

Ok, ich bin ja selber schuld…

Warum frag ich auch überhaupt? Vermutlich, weil es mich einfach interessiert hat ob alle Besucher meiner Seite meine englischen Texte verstehen. Das Ergebnis seht ihr ja. 29% sagen, dass Englisch alleine nicht ausreichend ist. Puh…

Ihr wisst ja, dass ich ein gutes Herz habe. Außerdem ist das Wetter draußen nicht wirklich geil und meine Freizeitaktivitäten aktuell dementsprechend eingeschränkt. Also war ich fleißig und habe angefangen, die bereits bestehenden Texte auch auf Deutsch zu schreiben.

Mit allen habe ich das noch nicht geschafft. Das wird auch noch etwas dauern… und ich muss euch ehrlich sagen: Ich habe keine Ahnung, ob ich dieses Tagebuch auf Dauer in mehreren Sprachen führen kann. Aber ich will es versuchen…

Ich glaube, heute Abend habe ich mir einen besonderen Rotwein verdient. Habt ihr Empfehlungen? Dann schreibt ihn doch unter mein neuestes Instagram-Bild. Übrigens das vorerst letzte aus der blauen Serie… Abwechslung muss sein. Falls mir jemand für die Überstunden einen Wunsch von meiner Wunschliste erfüllen möchte, wäre ich natürlich überglücklich ;)…

Kommt gut ins Wochenende, ihr lieben.

Xenia Mantares

 

Diary of Xenia Mantares, January 19th

Puzzle Hawai Ravensburger 5000 Teile

I think what i write today is boring for most of you guys. Of course – you are here on a fetish side. You´ve found a woman in latex on Instagram and now you are on her homepage. Maybe you want to read what´s my favourite dress. My favourite sextoy. My fetish. My dirty fantasies…

Of course, I will let you know all or most of this things. But not today. Nobody is 24 hours covered in latex and only thinking of fetish and sex. So what I did is… it´s a puzzle, ok? I love doing puzzles.

Ok, I think here are 80% leaving this homepage ;). But it´s the truth. I did many puzzles before and I will do many puzzles after this one. But this one will need a few more days… because it´s a 5000 pieces puzzle. And I told my husband, he promised me we will go to this island on the puzzle when the puzzle is done. He never said that, but maybe he don´t remember ;)…

By the way: It´s a puzzle about hawai. I´ve never been in hawai before. Maybe I have in the next days more interesting content. Sorry again, guys.

Diary of Xenia Mantares, January 17th

Xenia Mantares blue

Today I´m a little bit blue, you can see it…

Of course, I choosed this picture at my Instagram because you told me there you want to see more blue latex stuff. That’s the reason.

But today I saw – because a lot of you nice people reported to me – that someone steal my pictures to create a fake account. That makes me a little bit sad.

I don´t want that people use my pictures. Especially i don´t like it, when they promise you anything to get your data or your money. I promise to you: I have only one Insta-Account and only one website. This one.

So if you want to make me happier: Please report this fake account to Insta. Or any fake-account you found with my pictures.

And please let me know if you found my pictures on other websites or accounts.

Thank you so much.

Xenia Mantares

Xenia Mantares Fake-Account

Diary of Xenia Mantares, January 15th

Xenia Mantares Sea Shepherd

When you saw my last entry from visiting a cinema, you must thought I´m a spoiled girl. No, that´s not so. We were out for cinema again, but this time no luxury seat or food brought to our place. A regular ticket, nachos & popcorn and everything is perfect.

Last time I told you I like oldies, right? For example “Saturday Night at the Movies”.

Quote: “Saturday night at the movies, who cares what picture you see, when you’re huggin’ with your baby in the last row of the balcony?

They are so right. Life could be so easily so good.

But… at this time the movie was also good: Spencer, a movie about Lady Di. Time just flew by…

The picture is taken from the video what you´ve maybe seen in my Insta-Story. We just wanted to show how exquisite is our taste, becauce the cinema was almost empty… You don´t see so much at this picture, but two things there important for me: My Swedish Collar – and my “Sea Shepherd“-Sweatshirt. I support animal rights, of course.

Diary of Xenia Mantares, January 13th

Xenia Mantares Wine

It´s cold and snowing in Germany. But I think for most of you that´s no big surprise. We are actually thinking about flying a few days in the sun.

But it´s not so easy in this days. We have to take care about our Family Members. Our Jobs. Of Covid-Restrictions and Covid-Risk. No easy decisions. Two years ago we did a cruise in the carribean sea. Feels like ten years ago in this days.

But of cource: We are healthy. Our families are healthy. We could actually work and we have a house where we live. We have enough time for us and our hobbies. For example: This homepage and my Insta-Account. I got so many nice comments from you.

I think, I´m a lucky lady. The problem “can I go to holiday” or “where can I go” is not really a problem. It´s good to know that. Have a wonderful day.

Xenia Mantares

Diary of Xenia Mantares, January 11th

Xenia Mantares privacy

Sometimes nothing spectacular happens what I can tell you. It´s a regular week with my regular work. Something to do in our house. A lot of things to organize for or house renovation. That´s boring for you, right?

It´s sadly, but corona incidence in germany is also present in our house and in our conversations. For my work it´s not really decisive. I can work in home office.

But maybe you know, my husband is owner of a big tattoostudio in munich. If incidence reach 1000 in munich – and it looks like that it will in the next days – they have to close.

But we know this situation from the last two years, they were closed for 8 months. It was horrible. Now for this time we were prepared. We have so many plans and things to do. Renovation at our house, now enough fitness equipment at home… we will make this time so good as possible.

But of course, we (he) would prefere to work and earn money.

Diary of Xenia Mantares, January 9th

Xenia Mantares Cinema

Do you like spiders? I´m not a typical woman and absolutely not afraid of spiders. The truth is: I have spiders in our house. Exactly: Tarantulas. Sometimes you can see them in my story.

Ok, that´s not really important for this day, but a nice initiation. Becauce we´ve been in the cinema, watching the new “Spiderman” movie.

Fact: I don´t need luxury. Fact two: But of cource, I enjoy it. My husband made our reservation in the deluxe-section of the cinema. You have a lot of space, you can switch your seat nearly to a bed and you can order some food & drinks in advance online. At this time we had only a small snack (now meat), because we went out for dinner later. But we enjoyed this service in the cinema last year with tapas and wine. Really nice and really good.

The movie was in 3D and Dolby Atmos. Funny entertainment and a really nice evening.

Maybe it´s a surprise for you, but I don´t wear always latex. But insiders maybe noticed my collar from “Swedish Collar”.

Diary of Xenia Mantares, January 7th

Xenia Mantares Berlin

Guys, are you kidding me?

Usually I don´t care much about likes and followers. But of cource – I like it, if people like my pictures.

What actually happens is absolutely crazy. For this picture from our Berlin-Trip i´ve got more than 3000 likes on my Insta. That´s much more than my followers – actually. But my followers are also growing up nearly every minute.

Sometimes you don´t need a fotostudio, perfect weather or equipment. You just need a husband for holding your umbrella on a rainy day. And a old iphone for a selfie. No filter, no contrast. Sometimes it´s so easy….

Diary of Xenia Mantares, January 5th

Xenia Mantares Berlin

Short Trip to Berlin 🙂

This year starts really crazy.. We decided spontaneously to make a short Berlin-Trip. Why? Do you like my Latex-Stuff? At all pictures that you can actually see in my Gallery or at my Instagram, I wear Latex from Fantastic Rubber. I really love this stuff.

It´s about 1,5 years ago that we´ve been last time in Berlin and at Fantastic Rubber. And there are so many more nice things in Berlin for shopping or visiting. So we went by our car on a empty highway very fast to Berlin. First destination was “Fantastic Rubber”. I don´t tell you what we bought there, but you will see in the future. Trust me 😉

Also we made a short break at “Schwarzer Reiter”. That´s a very nice shop with very friendly staff. Here we also bought some things. Here it´s not 100% sure that you will see everything on my pictures… we will see.

Maybe for you it´s boring, but we visited “DIE MAUER”. It was very impressive. For more Information in english you can visit the official website. Or you can go to the page of my husband and see some private pictures and our thoughts in german. Last but not least we went to Brandenburger Tor for some pictures with Latex 🙂

What we also did in Berlin it´s private. Sorry Guys.

Diary of Xenia Mantares, January 3rd

Xenia Mantares Therme Erding

This was a really fantastic day. We were in the World biggest Therme, the Therme Erding.

Do you know this place? There are more than 25 different Saunas. In the big Sauna Area you can only enter if you are 16 years or older. It´s a complete nude area. Bathclothings are in this area not allowed.

Acutally it´s not so crowded like usually, becauce of Covid-Restrictions there are only 25% of capacity allowed. But of cource, actually you have to do online reservation in advance to have a chance to get in.

Fore some extra money you can buy you some extra space or privacy… for example a relax egg, space in a lounge or a private chalet. Of cource, we used this. Sometimes it´s good to have some privacy at crowded places ;).

We had a fantastic day. Sauna, nude bathing, cocktails in the water, relaxing, very good food… it was like a perfect holiday.

Usually u don´t will see so much from my inked skin… but i think, you prefere latex 😉

Diary of Xenia Mantares, January 1st

Xenia Mantares Diary
Xenia Mantares, Diary Start

Which date could be better to start a diary than January the 1st?

Most people start this date with resolutions for the new year. Doing more sport, drinking less wine or something like that.

That´s not me. I don´t need a date to change things in my life or doing something better than before.

But of cource, i made plans for 2022. More precisely: We made plans for 2022. We want to change many things at our house to make it much nicer and more comfortable.

We have a lot of places in our head for our holidays. A lot of tickets for concerts are booked. Of cource, there are some Fetish-Parties in our calendar.

But you know, like in the last two years – we don´t know what really happens. But i will start with only positiv thoughts.

Rheinfall Schaffhausen
Rheinfall in Schaffhausen Auf dem Weg zur SubRosaDictum (SRD) in Zürich ging es am Freitag erst einmal zum Rheinfall nach Schaffhausen. Mein Mann Stephan war dort schon einmal in den 90ern und wollte seitdem noch einmal hin. Außerdem wollte er sie mir – in den 90ern geboren war ich damals...
Xenia Mantares Stephan Tempel
Fetisch-Party SubRosaDictum Zürich, 23.04.2022 Von unserem Hotel Kameha Grand Zürich ging es via Uber für 8 Franken die paar Meter zum Sektor 11 Zürich. Dort fand die SRD Zürich statt. Mit der Straßenbahn wäre es nicht viel günstiger für zwei gewesen und so verzichteten wir diesmal auf #Latexinpublic. Die Blicke im...
Hotel Kameha Grand Zürich
Hotel Kameha Grand Zürich Vom Rheinfall in Schaffhausen ging es dann direkt weiter nach Zürich in unsere Unterkunft. Die Wahl des Hotels in Zürich ist für uns knapp auf das Kameha Grand Zürich gefallen. Es liegt etwas außerhalb vom Stadtzentrum, aber dafür nur 20 Minuten zu Fuß vom Sektor 11...

Fetisch-Partys

0
Hier findet ihr Berichte von einer Auswahl von Fetisch-Parties die ich besucht habe. Allerdings nur die Parties ab 2022. Ältere Partyberichte machen hier wenig Sinn. Le Cafe Bizarre, München, 02.04.2022
Le Cafe Bizarre München, Xenia Mantares
Le Cafe Bizarre die Fetisch-Party im Nachtwerk München am 02.04.2022 Vor einigen Wochen war ich im Fetish-Store Domination ja schon Schuhe shoppen und da drückte mir Inhaber Chris einen Flyer für die Party in die Hand. Ohnehin ist die Party für uns schwer zu übersehen: Das Tattoostudio von Stephan –...